In Nailart on
8. November 2018

Nailart | BKT-Anreise in Rot-Grau

Nachdem ich euch ja Sonntag versprochen habe, euch in dieser Woche noch das Anreise-Design zu zeigen, kann ich also nun mit Stolz verkünden: Versprochen gehalten 😀

Wie im Bericht zum Bloggerklassentreffen 2018 schon erwähnt, gab es in diesem Jahr das gemeinsame Anreise-Motto, dass wir in dunkelrot-grau anreisen wollten – gemacht getan, und wie könnt ihr hier Schritt für Schritt nachlesen:

Step 1

Als erstes muss eine Basis her, und ich bin ja tatsächlich nicht der größte Liebhaber von dunkelrot, oft sind die Töne leicht Jelly, schwierig zu lackieren und vom CleanUp will ich hier mal gar nicht anfangen. Aber herbstliche Rottöne wie hier OPI We the Female mag ich richtig gern. Die Entscheidung ist auch wirklich super flott gefallen.

Ich finde die Bilder sprechen auch für sich, ist das nicht ein geiles Rot? Der lässt sich eigentlich auch in einer Schicht lackieren, aber gleichmäßiger sind natürlich zwei dünne.

Step 2

Weiter geht es mit dem zweiten Schritt. Ich wollte gern zwei Grautöne unterbringen, und zwar etwas helleres und etwas dunkleres. Da war mir schnell klar, dass ein Dry Brush Nailart mit picture polish Talisman sollte es also werden, ein tolles fast schwarzes grau mit natürlich jeder Menge Sparkles.

Aufgrund der Dry Brush Technik ist die Holo-Dichte hier natürlich nicht ganz so dicht, wie sie wäre, wenn man den Lack deckend lackiert hätte. Aber ein kleines bisschen Pepp ist da schon am Start. Bis hier war die Jasmin schon mal sehr zufrieden.

Step 3

Abgerundet wurde das Design mit einem Stamping mit Moyou The Pro 29, das Muster „musste“ übrigens mein Mann auswählen – ich konnte mich nicht entscheiden. Aufgenommen habe ich das Muster mit meinem trusty Crystal Clear Stamper – hier war leider der Lack eine unglückliche Wahl…

…denn um genügend Kontrast zu erzeugen, wollte ich gern einen hellgrauen Lack über das ganze Stampen. Leider ist der wunderschöne Greyfitti von Sally Hansen nicht so wirklich dafür geeignet. Ich hätte mir das ganze etwas kräftiger oder deckender vorgestellt – demnach ist jetzt ein hellgrauer Stampinglack auf meine Einkaufsliste gewandert 😀

Step 4

FINALE, im letzten Schritt fehlte nur noch Topcoat. Dazu habe ich meinen lieben HK Girl von Glisten & Glow verwendet, aber ich muss gestehen, dass der unter ZOOOOOM ein paar Schwächen offenbart hat, er hat minimal das Stamping zermatscht, aber nur so gering, dass es bei bloßer Entfernung nicht zu sehen ist.

Damit sind wir auch am Ende des Posts, Design ist fertig, Finger sind wundgetippt. Was denkt ihr über mein Stamping-Fail? Habt ihr Lack Tipps?

Eure Jasmin
vorheriger Post nächster Post

3 Kommentare

  • Steffy

    Wie megalustig, die einzelnen Schritte numerisch per Finger festzuhalten. Du kluges Kind.
    Ich hab auch keinen grauen Stampinglack, aber Laura hatte mir ihren von Beauty Bigbang geliehen, der war sehr geil. Den werd ich mir wohl mal holen 🙂

    8. November 2018 at 17:29 Antworten
  • Melli

    Hallo,

    ich finde das Design echt toll. Mit dem dezenten Grau hat es auch was. Es wirkt nicht so aufdringlich.

    Lieben Gruß

    9. November 2018 at 11:13 Antworten
  • Ida

    Das Dry Brush dazwischen macht echt was her, finde ich cool. 🙂

    11. November 2018 at 19:23 Antworten
  • Schreibe einen Kommentar

    Weitere Posts...