In Review on
18. Januar 2017

Swatch & Review | ZOYA Naturel (3) UND ZOYA Lipsticks!

Zwischen den Feiertagen erreichte mich diese tolle Kollektion von ZOYA: Naturel (3), jetzt bin ich mit dem Post wahrscheinlich ein bisschen spät dran, weil ihr die tollen Lacke sicher schon entdeckt habt, vorenthalten wollte ich sie euch aber trotzdem nicht, und wer stark ist und es bis zum Ende schafft erlebt eine Neuheit auf dem Blog.

Die Lacke sind wie für ZOYA üblich 10free, das bedeutet sie verzichten auf folgende Inhaltsstoffe: Formaldehyd, Formaldehyd Resin, Dibutyl Phthalate, Toluene, Camphor, TPHP, Parabene, Xylene, Ethyl Tosylamide und Lead. Das ist viel und klingt nicht gut, ist vielleicht nicht verkehrt, wenn es nicht enthalten ist. Ich bin leider kein Chemiker und kenn mich damit auch nicht aus, aber ich versuche vermehrt darauf zu achten, dass die Lacke 5-free oder mittlerweile auch schon besser sind.

Alle Swatches sind in zwei Schichten lackiert, die gesamte Kollektion ist in natürlichen Tönen gehalten, es sind für jeden Hauttyp schmeichelnde Farben dabei. Wir arbeiten uns mal von hell zu dunkel durch, so habe ich sie euch oben auch aufgereiht.

Tatum

Tatum* ist ein sehr sandiger, creme-farbender Ton. Für meinen Hautton ist er ein bisschen zu gelbstichig würde ich sagen, aber was ihn absolut überzeugen lässt ist der Fakt, dass er ein One-Coater ist! Es reicht tatsächlich schon eine Schicht für ein gleichmäßiges tolles Finish.

Die Konsistenz ist für meinen Geschmack minimal zu flüssig und mit dem dünnen Pinsel ist der Auftrag dadurch knapp an der vollen Punktzahl vorbei geschrammt.

DeckkraftTrocknungsdauerKonsistenzAuftrag
5444

Cathy

Cathy* kommt meinem Hautton am nächsten und ist ein eher peachiger nude Ton.

Deckkraft und Trocknungsdauer müssen nur einen halben Punktabzug im Vergleich zu den Kollektionspartnern ertragen, aber alles in allem ein toller Lack, der übrigens in echt ebenso schön glänzt, wie auf den Bildern.

DeckkraftTrocknungsdauerKonsistenzAuftrag
4,54,544

Jill

Jill* ist für mich die absolute Beuteschema Farbe, so ein klein wenig mauve Unterton mit einem mittleren nude – perfekt! Ich mag solche Töne, sie sind dezent und passen zu jedem Anlass.

Wenn ihr dann auch noch einen Lack habt, der sich so traumhaft lackieren lässt wie Jill, dann seid ihr auf der sicheren Seite.

DeckkraftTrocknungsdauerKonsistenzAuftrag
4,5455

Mary

Mit Mary*haben wir den ersten dunkleren Farbton, ich würde es als warmes schokobraun bezeichnen.

Auch hier ist der Lack wirklich super gut, bereits eine Schicht ergibt ein perfekt deckendes und schön glänzendes Ergebnis, es eignet sich also auch für den schnellen Auftrag zwischendrin. Auch die Konsistenz hat das Lackieren wahnsinnig angenehm gemacht.

DeckkraftTrocknungsdauerKonsistenzAuftrag
5454

Gina

Gina* ist im Vergleich zu Mary ein weniger verwaschenes braun, also ein sehr klares dunkelbraun.

Außerdem ist Gina der Abräumer der Kollektion – volle Punktzahl! Was soll man dazu mehr sagen, außer, dass es wirklich ein super gutes Lackiererlebnis ist!

DeckkraftTrocknungsdauerKonsistenzAuftrag
5555

Debbie

Schließlich haben wir noch Debbie*, definitv ein Favorit aus der Kollektion. Auch Debbie hat einen Mauve-Unterton wie schon Jill, jedoch hier eindeutig mit einem dunkelbraun gepaart. Dadurch wird die Farbe für meinen Geschmack viel wärmer.

Die Konsistenz war ebenso wie bei Tatum minimal zu dünn, beim Auftrag der ersten Schicht bekam ich Angst der schöne Ton könnte trügen, denn sie wirkte sehr fleckig. Aber keine Panik, mit der zweiten Schicht bekommt ihr dieses fabelhafte Ergebnis.

DeckkraftTrocknungsdauerKonsistenzAuftrag
4,5544

NEWS!NEWS!NEWS!

Falls ihr euch fragt, wo ihr hier gelandet seid – nein, ihr seid immer noch auf der richtigen Seite, aber ZOYA hat jetzt auch Lippenstifte auf den Markt gebracht, also habe ich mich da auch mal an Swatches versucht und fürchte, dass ich da noch etwas üben muss, aber seht selbst.

Die Farben, die mir zugeschickt wurden, sind übrigens: Brooke*, Maxwell*, Jasmine*, Paisley* und Wren*. In der Reihenfolge seht ihr auch die Swatches unten:

Das Tragegefühl aller Lippenstifte ist wirklich sehr leicht, man hat das Gefühl nur eine leichte Lippenpflege zu tragen. Die Haltbarkeit ist normal würde ich sagen, sie überstehen natürlich noch kein fettiges Essen, das zu erwarten wäre vermutlich aber auch die berühmte EierlegendeWollmilchSau 😀

Wren

Wren* ist ein nude mit rosa Einschlag und ist super für den Alltag geeignet, für meinen Geschmack bei mir aber einen Ticken zu hell – aber bei Lippenstiften greife ich eh immer zum gleichen Farbton (Paisley 😉 ).

Brooke

Brooke* enthält feine kleinen Glitzer-Partikel, die finde ich auf den Lippen aber sehr angenehm und nicht zu aufdringlich. Generell ist Brooke eher glossy als wahnsinnig deckend.

Paisley

Yes! Paisley* hat genau in mein Lippenstift Herz getroffen, ein warmer rosenholz Ton, der nicht zu auffällig für den Büroalltag ist, aber dennoch auch toll zu einem Abend bei Freunden funktioniert. Die Deckkraft ist sehr gut, besonders weil er sich so schön leicht anfühlt.

Jasmine

Jasmine* musste eigentlich nur wegen des Namens mit :-D. So eine Farbe trage ich sonst nie, aber so schlecht fand ich es jetzt auch nicht muss ich sagen. Ich habe hier um die Farben unverfälscht zu zeigen auch keinen Lipliner benutzt, damit säße er noch besser.

Maxwell

Schließlich habe ich noch Maxwell* erhalten: ein dunkles Rot mit ebenfalls feinen Glitzer Stückchen, die auf den Lippen aber in den Hintergrund treten. Der wurde leider etwas fleckig bei mir und ist auch schnell ausgeblutet (oder wie man das auslaufen als Beauty-Blogger auch immer nennen mag). Wie oben schon gesagt wollte ich die Farben ohne Lipliner zeigen, der würde hier mit Sicherheit Abhilfe schaffen. Wegen der Fleckigkeit bin ich nicht sicher, ob der Lipliner dort hilft (ich trage den eh immer auf der ganzen Lippe auf) – vielleicht habt ihr ja Ideen?

Dort sind die Lippies nochmal alle auf einen Blick: Maxwell, Brooke, Jasmine, Paisley und Wren.

Zusammenfassung

Die gesamte Kollektion ist wirklich sehr schön, meine Favoriten sind aber wohl Cathy, Jill und Debbie. Welche Farben mögt ihr, tragt ihr gern nude Töne?

NameDeckkraftTrocknungsdauerKonsistenzAuftragSUMME
Tatum544417
Cathy4,54,54417
Jill4,545518,5
Mary545418
Gina555520
Debbie4,554417,5

 

Eure Jasmin
vorheriger Post nächster Post

7 Kommentare

  • Betty

    Hi, bin ja eigentlich eher stille Mitleserin hier, aber jetzt muss ich dich mal was fragen:
    Weißt du wo man die Zoya Lacke bestellen kann?
    Außer in den USA, wegen Zoll und so…
    Beim googlen bin ich auf Zoya uk oder Nailpolish direkt gestoßen. Nur ob die auch nach Deutschland liefern?
    Da gibt es doch in England diese Auflagen.
    Danke dir schon mal im voraus!

    19. Januar 2017 at 22:37 Antworten
    • Jasmin

      Hallo liebe Betty,
      Zoya kann man sonst auch gut bei Petras Nailstore bestellen, sie liefert aus Österreich. Ich hab schon ein paar mal bei ihr bestellt, und es gab keine Probleme
      Liebe Grüße ❤

      20. Januar 2017 at 5:32 Antworten
      • Betty

        Tja, aber diese Natural Collections hat sie leider nicht… 🙁

        20. Januar 2017 at 19:07 Antworten
        • Jasmin

          Sonst kannst du hier schauen: http://www.prettypolish.nl/nagellak/zoya.html
          Die Seite hat Alina gerade empfohlen, die haben die Naturals auch 😉

          20. Januar 2017 at 23:27 Antworten
          • Betty

            Dankeschön!!! Die hatte ich auch gerade entdeckt. Ist sicher besser, als von England zu bestellen…
            Schönes Wochenende und liebe Grüße.

            21. Januar 2017 at 13:34
  • Samy Farbgeschichten

    Hm ne, also ich bin ja irgendwie nicht so der absolute Nude Fan. Aber hübsch sind die Lacke trotzdem 🙂 Und die Lippies!! Ein Träumchen ♥

    22. Januar 2017 at 12:44 Antworten
  • Ida

    Also ich habe ja durchaus ein Herz für Zoya Lacke, aber mit Nudetönen kann man mich nicht hinter dem Ofen hervorlocken. 😀

    27. Januar 2017 at 19:13 Antworten
  • Schreibe einen Kommentar

    Weitere Posts...