In Review on
1. Oktober 2017

Swatch & Review | Sally Hansen Travel Stories Sommerkollektion (Miracle Gel)

Ich weiß wirklich nicht, was hier passiert ist, ich habe irgendwie völlig vergessen, euch die SOMMER (ja, ich weiß – wir haben tiefsten Herbst 😀 )-Kollektion von Sally Hansen zu zeigen, die auf den Namen Travel Stories hört.

Dies ist übrigens der Teil der Kollektion aus der Miracle Gel Reihe, die Salon Manicure Version hatte ich euch ja bereits gezeigt.

Love Me Lilac

Der erste Lack der zum Glück ich in den Herbst passt, hört auf den Namen Love Me Lilac* und ist ein warmes mauve-braun nude, was mir sehr gefällt. Er könnte eventuell aber ein wenig „Leberwurst“ bei anderen Hautfarben aussehen.

Die Konsistenz ist minimal zu dünn, aber der Auftrag leidet darunter nicht im geringsten. Auch die Farbabgabe ist trotzdem sehr gut, beinahe eine Schicht reicht bereits aus.

Proper P-Rose

Weiter geht es mit Proper P-Rose*, einem rostigen Rot mit Altrosa Unterton, welcher mich tierisch an mrs always right erinnert.

Die Rose kommt mit einer guten Deckkraft daher und auch mit einem angenehmen Auftrag, ihr solltet auf jeden Fall zwei Schichten Farbe lackieren.

Scarlet Starlet

Diese Farbe hat echt Dampf! Scarlet Starlet* ist wirklich ein Hingucker, sein mittlerer roter Farbton ist erstaunlich schön – ihr wisst ihr bin nicht der größte Freund solcher Farben.

Auch die Deckkraft ist gut, dennoch sollte man nicht auf eine zweite Schicht verzichten. Das Starlet ist auch ein wenig zu flüssig und krabbelt leicht in die Nagelhaut, also schön aufpassen beim Lackieren.

Poppy Patch

Poppy Patch* ist ebenso ein helles Rot, mit etwas mehr orangenem Unterton. Aber auch diese Farbe hat Schmackes und leuchtet toll.

Für Rot ist die Deckkraft auch sehr gut, obwohl die ersten Schicht leicht jelly wirkt.

Bourbon Belle

Es wird wieder etwas zarter, Bourbon Belle* ist ein warmes pfirsich-orange und trifft genau meinen Geschmack.

Die Deckkraft ist super gut, dennoch sollte auch hier eine zweite Schicht lackiert werden. Leider ist bei meinem Exemplar der Pinsel super starr und borstig, weshalb der Auftrag etwas streifig wurde (siehe Mittelfinger 🙂 )

Sweet Tea

Weiter geht es mit diesem Pfirsich-nude Farbton, der auf den Namen Sweet Tea* hört.

Auch hier ist der Pinsel ein kleines Hindernis gewesen, er war etwas schief, weshalb ein fehlerfreier Auftrag schwierig und ebenso leicht streifig wird, allerdings weniger stark als bei Bourbon Belle.

Little Peony

Little Peony* ist ein sanftes blass-rosa und eine absolut klassische Farbe.

Der Auftrag ist sehr gut, aber die erste Schicht ist recht streifig. Mit der zweiten bekommt ihr aber ein harmonisches Ergebnis.

Prince Char-Mint

Zu guter Letzt kommt noch ein wundervoll erfrischender Mint-Pastell Farbton, der auf den Namen Prince Char-Mint* hört.

Der Auftrag ist etwas angenehmer als bei ein paar der Vorgängern, aber auch hier werden zwei Schichten nötig.

Zusammenfassung

Hier gibt’s zum Schluss noch einmal die Übersicht über alle Farben, ich denke die Kollektion kann sich wirklich sehen lassen und es tut mir Leid, dass ich sie euch so lange vorenthalten habe, aber ich denk einige Farben lassen sich noch im Herbst super tragen und ich bin sicher, dass man sie noch irgendwo auftreiben kann.

Eure Jasmin
vorheriger Post nächster Post

2 Kommentare

  • Alice // tanzendefarben

    Eine tolle Kollektion, besonders Proper P-rose und Prince Char-mint haben es mir angetan.

    Tolle Bilder! <3 🙂

    1. Oktober 2017 at 10:21 Antworten
  • Sandra - Lilalack

    Da sind schöne Farben dabei. Und warum nicht mal im Herbst was knalliges tragen, das Wetter ist ja schon trüb genug

    2. Oktober 2017 at 7:00 Antworten
  • Schreibe einen Kommentar

    Weitere Posts...