In Beauty, Review on
9. Juni 2017

Review | Lipgloss plump & shine (Bloggerclub)

Oh Yes Leute! Heute gibt’s hier meinen ersten Post aus dem Bereich Beauty zu lesen. Ich bin etwas unsicher, ob euch das gefällt? Grundsätzlich hätte ich schon Lust euch öfter Swatches oder auch ganze Looks zu zeigen, sofern Interesse besteht.

plump & shine

Oben seht ihr meine Lippen ohne jegliches Produkt, meine Lippen haben keinen schönen Farbton und gehen flüssig in Haut über, ohne Farbe darauf sehe ich aus wie ein Geist 🙂 . Aber immer mit Lipliner und Lippenstift hantieren wollte ich auch nicht, weshalb ich dachte, ein Gloss könnte eine gute Alternative war, also habe ich mir über den Bloggerclub den plump & shine Lipgloss* von beauty argument in der Farbe nude bestellt.

Hier seht ihr die Farbauswahl, von links nach rechts: Candy, Seduce und Nude

Der Gloss verspricht folgende Effekte:

Der Plump&Shine Kollagen Lipgloss vereint volumengebende und regenerierende Pflege mit dekorativer Kosmetik in einem Produkt. Das Ergebnis sind sinnlich volle Lippen mit glatten, akzentuierten Lippenkonturen und einem betörend schönen Glanz.

Die patentierte 3D-Formel erhöht die körpereigene Kollagenbildung um 350% und die Hyaluronproduktion um 150% und verleiht so auch schmalen Lippen sinnliches Volumen. Lippenfältchen werden aufgepolstert und die Lippenkonturen sichtbar verschönert. Studien und Tests belegen:

  • 40 % mehr Lippenvolumen 

  • 30 % weniger Fältchentiefe

  • 60 % mehr Feuchtigkeit

So sieht der Gloss also über meinen Lippen aus, der Auftrag mit dem Applikator geht leicht von der Hand und auch der Glanz gefällt mir ganz gut. Ich kann jetzt nicht behaupten, dass meine Lippen wirklich viel größer aussehen. Allerdings meine ich sehen zu können, dass die Falten weniger auffallen, das hält das Produkt also schonmal.

Was mich aber wahnsinnig doll gestört hat, war ein dezenter Geruch bzw. Geschmack nach etwas scharfem in Richtung Pfeffer. Ich schätze, dass das dazu führen soll, dass die Lippen stärker durchblutet und damit größer scheinen. Für mich macht es den Gloss allerdings untragbar, ich fand das unangenehm auf den Lippen. Wenn ihr was das angeht weniger empfindlich seid, dann könnte das Produkt dennoch etwas für euch sein.

Gloss on Top

Ein Gloss kann mehr, als nur glossy sein. Man kann es natürlich auch als Topper verwenden und so einem matten Lippenstift Glanz zurückgeben. Manchmal fehlt halt einfach der auf Anhieb passende Lippenstift.

Oben seht ihr den matten M.A.C. Mehr, ein toller Alltagston, der eben wie gesagt matt ist. Mit diesem Gloss bekommt man ihn aber schnell und einfach gläzend hin, der Look gefällt mir so auch sehr gut und auch das Pfeffer-Gefühl auf den Lippen ist dadurch nicht mehr ganz so aufdringlich gewesen.

Um ehrlich zu sein, konnte ich es aber trotzdem nicht lange so auf den Lippen tragen, für mich ist das Produkt leider nichts 🙁

Jetzt bin ich gespannt, was sagt ihr zu diesem Post? Ich würde mich freuen, mehr Beauty und Pflege Tipps mit euch zu teilen.

 photo Unterschrift_zpskixjizt5.png
vorheriger Post nächster Post

1 Kommentar

  • Lackverliebt

    Oje, das hört sich ja echt nicht gut an. Aber für mich sind Lipglosse eh nix, ich mag dieses klebrige Gefühl auf den Lippen überhaupt nicht.

    9. Juni 2017 at 19:01 Antworten
  • Schreibe einen Kommentar

    Weitere Posts...