In Review on
15. September 2016

Review | linettes – Wild Medow

linettes und masterplan 4

In diesem Post wird es um meinen zweiten Versuch, die linettes Nailwraps anzuwenden. In meinem ersten Post hatte ich euch ja schon ein paar Eindrücke vermittelt.

linettes und masterplan 2

Produkte

Verwendet habe ich die Nailwraps Wild Medow von linettes. Dazu habe ich essie’s masterplan kombiniert, eine tolle grau-braune Matschfarbe, die sehr dezent und zugleich kräftig ist.

linettes und masterplan 5

Der essie ließ sich gewohnt gut lackieren, zwei Schichten ohne Topcoat sollten es hier sein. Masterplan war einer meiner ersten essies, weil er im Standardsortiment zu finden war.

linettes und masterplan 1

Im oben erwähnten Post bin ich ja schon auf die Wraps an sich eingegangen und hatte auch berichtet, dass ich leichte Probleme hatte. Ich konnte sie nur schwer richtig glatt bekommen. Das gelang mir diesmal schon deutlich besser!

Ich war nicht nur schneller, der Auftrag fiel auch leichter. Ich hatte mich regelrecht gewundert, warum ich schon fertig war. Auch die Falten konnte ich stark reduzieren. Es ist zwar noch nicht perfekt glatt, aber zumindest schon nah dran.

linettes und masterplan 3

Ich habe noch ein drittes Muster direkt mitbestellt, ich denke dann wird es perfekt laufen. Zudem sind die Wraps einfach unschlagbar, was die Ergiebigkeit angeht. Nur zwei Wraps haben für vier Finger gereicht! Das ist spitze!

Wenn ihr euch für Nailwraps im Allgemeinen interessiert kann ich euch den Vergleich von Annika (simplepolishblog) an’s Herz legen, sie hat alle Marken, von Miss Sophies über linettes zu Bornprettystore unter die Lupe genommen.

Eure Jasmin
vorheriger Post nächster Post

1 Kommentar

  • Leni

    Zwei Wraps für 4 Finger ist ja klasse 🙂 Das Design sieht echt toll aus.

    17. September 2016 at 19:02 Antworten
  • Schreibe einen Kommentar

    Weitere Posts...