In Nailart on
27. September 2017

Nailart Dienstag | Reverse Stamping

Besser spät als nie kommt hier auch mein Beitrag zum Nailart Dienstag, ich weiß auch nicht, wo ich im Moment meine Planung gelassen habe. Aber ich wollte euch mein herbstliches Design zum Thema Reverse Stamping nicht vorenthalten.

Grundlage

Als Grundlage habe ich wrap me up von essie verwendet, der trocknet schnell und matt. Das hatte ich für einen Vorteil gehalten, wenn es um ein Reverse Stamping direkt vom Stempel geht.

Minimaler Nachteil bei dem Lack ist, dass er im Auftrag etwas zickig sein kann, darum sollte man hier mit vorsichtiger Hand zur Tat schreiten.

Reverse Stamping

Beim Stamping habe ich mich der Technik bedient, die ich zuletzt bei Steffy hier gelesen habe. Diesen Beitrag hatte sie im Rahmen des LACKphabets zum Reverse Stamping erstellt.

Dabei nimmt man das Stempeldesign ganz normal auf den Stempel auf, und malt dann dort direkt das Muster aus, anstatt es zunächst auf eine Matte zu transferieren.

Bei der Übertragung hat es dann bei mir minimal gehapert, ich habe mich eher beeilt, das Muster zu übertragen. Dabei war es dann vielleicht noch zu nass. Ich denke bei dieser Technik kommt es mehr als sonst auf das perfekte Timing an, welches ich noch nicht gefunden habe.

Jetzt vergesst nicht, bei Sandra vorbeizuschauen, die ihren Beitrag auch pünktlich veröffentlich hat – nicht so wie ich 😀

Und wie immer steht euch auch unsere Galerie offen, bevor wir euch als Vorbereitung für den nächsten Nailart Dienstag das Thema verraten: Tierisch


Eure Jasmin
vorheriger Post nächster Post

Schreibe einen Kommentar

Weitere Posts...