In Nailart on
1. August 2017

Nailart Dienstag | Nailvinyls

Heute geht es beim Nailart Dienstag um das Thema Nailvinyls, ehrlich gesagt nicht unbedingt meine liebste Nailart Technik, ich werd euch gleich zeigen, warum:

First Things First…

Aber bevor wir zu den Vinyls kommen, muss ich euch meine Base zeigen: und zwar ist das der wunderschöne strike a pose-itano von essie, der stammt aus der Resort Kollektion, wenn ich das noch richtig erinnere 🙂

Zwei dünne Schichten haben zu diesem gleichmäßigen und glänzenden Ergebnis geführt, der Auftrag war ein Traum, das ist einfach ein Vorzeige-essie für mich.

Vinyl-Magic

Was hab ich jetzt bloß gegen Nailvinyls?! Zum ersten sind die meisten Muster einfach nicht unbedingt mein Stil, ich mag meist grafische oder abstrakte Muster aber jetzt nicht unbedingt die Muster, die es eben als Vinyls gibt. Dazu kommt, dass ich ein unfassbar ungeduldiger Mensch bin, was mich quasi von Natur aus ausschließt, um Vinyls zu benutzen. Die Basis muss gut getrocknet sein, dazu schon eine Schicht Topcoat und das alles muss ewig trocknen, bevor ich überhaupt mit dem Nailart angefangen habe – mäh, echt nicht meins. Aber hier habe ich mich für die langen Dreiecke entschieden und mag sie sogar von der Form her. Gekauft habe ich sie im Shop von Svenja, leider hat sie ihn geschlossen, daher keinen Link für euch.

Zum Ausfüllen habe ich 24 Karat Diamond von FUN Lacquer mit einem Schwamm aufgetupft. Darüber wieder eine Schicht Topcoat, die das aber gar nicht unbedingt komplett glättet, was ebenfalls ein Problem ist bei Vinyls.

Wenn ihr mehr über Vinyls und meine verzweifelten Versuche sehen wollt, könnt ihr hier jede Menge mehr darüber lesen (und lachen)

Ok, jetzt aber genug gejammert, wollen wir mal sehen, wie Sandra und Tine damit klar gekommen sind. Ich bin sicher sie konnten ihren inneren Buddha besser finden 🙂

In zwei Wochen geht’s übrigens weiter mit dem Thema Kindheitshelden.


Eure Jasmin
vorheriger Post nächster Post

1 Kommentar

  • Julia

    Wie schade, dass du Vinyls nicht magst – ich finde sie super! 😀 Aber das mit der Geduld stimmt natürlich..obwohl ich finde, dass es mit schnelltrocknendem Topcoat echt ganz gut und schnell machbar ist. Dein Design finde ich sehr hübsch, man merkt nicht, dass du eigentlich keine Lust auf das Thema hattest! 😛
    Liebe Grüße!

    1. August 2017 at 22:14 Antworten
  • Schreibe einen Kommentar

    Weitere Posts...