In Nailart, Tutorial on
6. Mai 2017

Lust und Laune Lack | Negative Space

Negative Space lautet das Motto für Lust und Laune Lack heute, ich mag die Optik total, leider ist das auch oft recht kniffelig. Wie ich zu diesem Design gekommen bin, könnt ihr hier lesen.

Negative Abkleben

Als erstes habe ich einen Basecoat lackiert, da habe ich übrigens immer noch nicht so recht meinen liebsten gefunden – habt ihr Empfehlungen?

Den Basecoat habe ich gut durchtrocknen lassen, dann habe ich Streifen vom Striping Tape in etwa auf Höhe des unteren Drittels angebracht. Achtet darauf, dass es besonders am Rand gut angedrückt ist.

Lack auftragen

Dann kommt der kniffelige Teil: Auf dem unteren Teil des Nagels habe ich licorice von essie lackiert, zunächst mit dem eigenen Pinsel aus der Flasche und habe dann mit einem kleinen Pinsel die Ränder ausgeglichen. Dabei bin ich übrigens Nagel für Nagel vorgegangen.

Direkt nach dem schwarz habe ich strike a pose-itano sowie rock the boat lackiert. Ihr solltet gut deckende Farben nehmen, denn das Tape muss so schnell wie möglich wieder vom Nagel runter. Darum war rock the boat nicht die beste Wahl, der braucht eher zwei Schichten.

Nachdem ich das Tape abgezogen habe, habe ich mit etwas Aceton ein paar Fehler ausgeglichen und auch rock the boat nochmals nachlackiert.

Zum Abschluss des Schrittes müsst ihr nochmal Topcoat lackieren, damit wir darüber erneut abkleben können.

Wieder mal abkleben

Für die kleinen Dreiecke benötigen wir auch mal wieder Vinyls, diese sind aus Svenjas Shop und heißen V-Form schmal. Die habe ich einfach auf der Nagelspitze aufgeklebt und auch hier müsst ihr darauf achten, dass alles gut angepresst ist.

Fertig

Mit einer guten Schicht Topcoat habt ihr das Design fertiggestellt.

Inspiriert wurde ich zu dem Design übrigens von Pshiiit Polish:

…des triaaaaangles 💃🏽💦 #negativespace #nails #nailart #pshiiit #nailstagram #vernis #vernisaongles

Ein Beitrag geteilt von PSHIIIT 🇫🇷 (@pshiiit_polish) am

Ich finde das Design eigentlich ziemlich cool – was meint ihr? Und jetzt weiter zu Alina negativ space Design.

Wie immer findet ihr auch immer Post der letzten Woche eine kleine Galerie.

Und nächsten Samstag ist das Thema Muttertag ♥

Eure Jasmin
vorheriger Post nächster Post

3 Kommentare

  • Julia

    Ich finde es auch cool 🙂 Ich mag die Negative Space „Technik“ auch gerne, benutze sie aber eigentlich nie 😀 An Basecoat kann ich dir den Mega Last Basecoat von essence empfehlen, davor nehme ich noch den Nail cleanser ebenfalls von essence – dann hält alles perfekt 🙂
    Liebe Grüße, julia

    8. Mai 2017 at 19:10 Antworten
  • Samy Farbgeschichten

    Ich finde das Design auch echt ultradupercool! 😀 Muss ich mir mal abspeichern..

    10. Mai 2017 at 14:25 Antworten
    • Jasmin

      Oh ja! Das passt auch super zum hoffentlich bald kommenden Sommer 😀

      10. Mai 2017 at 19:12 Antworten

    Schreibe einen Kommentar

    Weitere Posts...