In Nailart on
22. Oktober 2016

Lust und Laune Lack | Gradient

essie-gradient-lul-5

In der letzten Woche bei Lust und Laune Lack haben Lina und ich euch ja bereits ein Ombre gezeigt. Im Gegensatz dazu soll es heute um ein Gradient gehen. Wo genau der Unterschied liegt, ob es überhaupt einen gibt, und weiteres erfahrt ihr heute bei uns.

Die Farben

Um euch genau den Unterschied zu zeigen, haben Lina und ich uns darauf geeinigt, dieselben Farben für unser Gradient zu nehmen, in denen wir auch letzte Woche das Ombre gemacht haben.

essie-gradient-lul-1

Oben seht ihr nochmal alle Lacke (vlnr): avenue maintain, bikini so teeny, saltwater happy, virgin snow und nice is nice. Damit ihr mir auch glaub, dass tatsächlich alle Lacke auch zum Einsatz gekommen sind, hab ich euch mein Schwämmchen daneben gelegt.

Gradient – was ist das?

essie-gradient-lul-2

Ein Gradient bedeutet einen Farbverlauf auf einem Nagel. Der muss auch nicht zwingend wie hier von hell zu dunkel sein, ihr könnt auch irgendwelche Farben kombinieren, auch ein großer Kontrast von dunkel zu hell kann super aussehen. Ein paar schöne Beispiele findet ihr auch hier: Holo-Gradient, Pastel-Gradient, Beach Nails und ich hab noch viele mehr gemacht, alle könnt ihr einfach hier finden. In einigen findet ihr sogar eine bebilderte Anleitung.

essie-gradient-lul-4

Gradient

Die Grundlage war bei mir wie immer der hellste Ton, also in meinem Fall nice is nice. Ich vermeide Gradients auf weißer Base, weil der Farbaufbau manchmal lange dauern kann.

Auf eurem Schwamm (ich schneide ihn immer auf etwa Nagelgröße zu) tragt ihr dann alle Farben von dunkel zu hell auf, dabei sind die US Pinsel wirklich mal praktisch, denn bei 5 Farben wird es eng auf dem Nagel. Und dann einfach tupfen. Bei diesem sanften Farbübergang ist es relativ einfach, einen sanften Übergang zu erzeugen. Man kann hier auch wirklich nicht mehr jede der fünf Farben erkennen.

essie-gradient-lul-3

So, jetzt seid ihr die absoluten Gradient-Ombre Pro’s und braucht diese Wörter nicht mehr als Synonyme verwenden. 😉

Jetzt wollen wir mal sehen, was aus Linas Ombre geworden ist.

Und wie immer geht’s hier nochmal in den Beitrag von letzter Woche, wo wir euch die Galerie ergänzt haben.

gradient-22-10-2016

Quellen (vlnr): Diana, Lina und ich

Eure Jasmin
vorheriger Post nächster Post

6 Kommentare

  • Samy Farbgeschichten

    Du bist die Gradient Queen! 😀

    22. Oktober 2016 at 12:13 Antworten
  • Eve

    Wow, einfach wunderschön! 🙂

    22. Oktober 2016 at 14:42 Antworten
  • Ida

    Fünf Farben ist echt sportlich für ein Gradient. 😀 Sieht toll aus. 😉

    22. Oktober 2016 at 23:03 Antworten
  • staschena

    Ich hätte vermutlich niiieemals alle fünf Farben auf meine Mini-Nägel bekommen 😀 Das sieht wieder absolut klasse aus ♥

    23. Oktober 2016 at 13:08 Antworten
  • Vola von lackschaft

    Oh man ey. Der oberwahnsinn. So schön.

    24. Oktober 2016 at 7:22 Antworten
  • Anibie

    Die Farbkombi ist der Hammer ❤️

    5. November 2016 at 13:53 Antworten
  • Schreibe einen Kommentar

    Weitere Posts...