In Nailart, Tutorial on
13. August 2016

Lust und Laune Lack | Beach Nails

essie Beach Nails 5

Die Crew

In dieser Woche haben Lina und ich uns Beach Nails gewünscht, und hier tritt erstmal meine Crew an: rock the boat, sand tropez, bikini so teeny und pool side service. Alle Lacke sind aus dem Hause essie und reisen mit der MS essie an 😉

Zum einen harmonieren die Farben wunderbar – zum anderen schreien die Lacknamen doch schon nach Strand, das gefällt mir!

essie Mannschaft 1

Anleitung

essie sand tropez

Als Base habe ich zunächst drei (!) Schichten sand tropez lackiert. Die Farbe ist einfach traumhaft, auch der Auftrag klappt wunderbar. Wenn man den Lack aber nicht sheer tragen möchte, benötigt es drei dünne Schichten für die volle Deckkraft.

Latexmilch

Als nächstes habe ich meine Nagelhaut für das Gradient mithilfe von Latexmilch geschützt. Hier seht ihr sie im nassen Zustand. Ich versuche immer, auch ein bisschen Latexmilch in die Rille zwischen Nagel und Finger zu füllen, so läuft kein Lack darunter und das Clean-up wird viel leichter.

Gradient

Gradient erstellen

Ist die Latexmilch trocken geht es los mit dem Getupfe, ich habe hier auf dem Foto mal einen Zwischenstand festgehalten. Ich habe circa vier Schichten getupft. Außerdem habe ich bei dem Tupfen darauf geachtet, ein wenig die Position zu ändern. Tut ihr das nicht, sieht es nicht wie ein Verlauft, sondern wie Balken aus.

Topcoat trend it up

Hier gibt’s mal wieder einen Zwischenschritt: Ich habe das Gradient mit dem Topcoat von trend it up versiegelt. Ich habe schon viele Fans von dem TC gefunden, mir gefällt er allerdings nur in Teilen. Er löst den Lack minimal und und sorgt so für ‚Streifenzug‘ bei feinen Mustern. Aber für ein Gradient schien mir das ganz geeignet und das Ergebnis gibt mir denk ich recht.

Watermarble

Watermarblen

Es folgte der haarsträubendste Teil des Designs: Zunächst habe ich den beigen Teil aus sand tropez mit Latexmilch geschützt, denn dies soll der Sand sein. Der wird natürlich nicht von der Gischt überspült.

Dann habe ich mich mal wieder an’s marblen gewagt: Ich bin wirklich kein großer Fan davon! Ich habe immer starke Probleme damit, dass der Lack sich nicht auf dem Wasser verteilt, so auch dieses Mal. Schließlich klappte es doch und ich habe zwei Tropfen weißen Lacks fließen lassen. Die Oberfläche habe ich mir dem Rossmann Body Spray aufreißen lassen. Ich habe alle Finger einer Hand mit so einer ‚Portion‘ abgefertigt. Eigentlich soll man den Nagel ja nicht so aus dem Wasser ziehen, aber hier passt das toll mit dem teilweise doppelten Effekt.

essie Beach Nails 1

Das Ergebnis

essie Beach Nails 2

Dieser Post ist mal wieder super Bild-lastig, das tut mir leid! Aber das Design hat mich selber auch einfach so gut gefallen 😉

essie Beach Nails 6

Hier gibt’s nochmal ein Schnappschuss von der lieben essie Crew. Die kleinen Mützchen habe ich mit einem Gelstift gezeichnet und mit Tesa von hinten an die Fläschen geklebt.

essie Mannschaft 2

Auf dem Makro könnt ihr hoffentlich den überlagerten Effekt durch das herausziehen des Fingers erkennen.

Das Marble-Muster habe ich übrigens mit ein paar Tupfern aus weißer Farbe und einem Q-Tip abgeschlossen, so hat man eine klare Grenze.

essie Beach Nails 3

In dem Post von letzter Woche habe ich übrigens die Galerie nachgetragen, wir haben uns sehr über die vielen schönen Lacke gefreut. Auf eure Beach Nails freuen wir uns jetzt schon!

Falls ihr euch auf die nächste Woche vorbereiten wollt: Das Thema lautet Liebster Holo Lack, also lasst es ordentlich funkeln!

Beach Nails

Vielen Dank  für die tollen Beiträge: Doris und Lina.

Eure Jasmin
vorheriger Post nächster Post

7 Kommentare

  • Lotte

    Total klasse! 🙂 Ich hab das mit dieser weißen Gischt (bei mir sollte es zwar keine Gischt sein, aber der Begriff passt irgendwie) auch neulich probiert und es ist natürlich voll schief gegangen… 😛

    LG Lotte

    13. August 2016 at 20:14 Antworten
  • Sandra - Lilalack

    Ein super gelungenes und kreatives Design! Auch die Crew ist super süß 🙂

    14. August 2016 at 9:11 Antworten
  • Caline

    Wow, super schön! Dein Gradient ist total fein geworden, und der Meereslook ist perfekt gelungen 🙂
    Liebe Grüße!

    15. August 2016 at 13:14 Antworten
  • Doris

    Echt einmalig! Ich habe es diese Woche endlich geschafft, einen Beitrag zu verfassen, leider nicht ansatzweise so aufwändig, aber immerhin, der Einstieg ist da… War bestimmt nicht das letzte Mal! Hier der Link zum Beitrag: https://heavythrillingpolish.wordpress.com/2016/08/15/lust-und-laune-lacke-strand/.
    Liebe Grüße

    15. August 2016 at 16:06 Antworten
  • Julia

    Oh wow! Das ist dir richtig gut gelungen! 🙂

    Ich habe mich einmal an dieser Spray-Marble-Methode versucht und es war eine absolute Katastrophe! 😀

    Liebe Grüße, Julia

    16. August 2016 at 20:21 Antworten
  • Ida

    Wow, das ist dir wirklich super gelungen!

    22. August 2016 at 16:01 Antworten
  • Leni

    Sieht klasse aus! Wenn watermarble, dann spotted watermarble. Ich finde das Ergebnis grandios.

    1. September 2016 at 16:53 Antworten
  • Schreibe einen Kommentar

    Weitere Posts...