In Nailart on
27. November 2017

LACKphabet | X wie X-Mas

mit Stickergigant | Winterfräulein und Zubehör

So langsam neigt sich das Alphabet dem Ende, denn beim LACKphabet sind wir schon beim X wie X-Mas angekommen (oder fällt jemandem was anderes für X ein 😀 ). Dazu habe ich ein Winterdesign benutzt und ein paar weitere schöne Sachen, die wir im Rahmen unseres Bloggerklassentreffens von Stickergigant geschenkt bekommen haben – Danke dafür, denn die Sachen gefallen mir alle ziemlich gut.

X-Mas Winterpflege

Im Winter durch die kalte Luft draußen und die warme kuschelige Heizungs- oder Ofenluft drinnen leidet die Nagelhaut meist sehr, dazu hat Stickergigant ein paar tolle Pflegeprodukte im Angebot – ihr könnt natürlich alles mögliche andere verwenden.

Zubehör

Starten wir mit der Zauberbutter*, eine mini Menge reicht bereits super weit, darum weiß ich nicht, wann ich diesen Pott leer bekommen soll 😀 Sie fühlt sich auch super pflegend an und zieht schnell ein, wenn man wirklich nur sehr wenig nimmt.

Vor- und Nachspiel

Bestens ergänzen lassen sich die Nailwraps auch durch das Vor- und Nachspiel von Stickergigant.

Das Vorspiel* ist kein Lack, sondern eher eine Grundierung, die der Reinigung und Entfettung der Nagelplatte dient. So haften die Sticker später länger auf dem Nagel.

Das Nachspiel* dagegen ist in diesem Fall eine glänzende Versiegelung. Der Lack trocknet recht schnell und hinterlässt wirklich super guten Halt. Nach 5 Tagen sehen die Wraps immer noch bombe aus!

Und jetzt dürft ihr noch paar Handposen Bilder sehen, ich habe echt Spaß daran gefunden, solche Bilder zu schießen. Die sind zwar nicht so exakt ausgeleuchtet, wie die anderen, aber im Gemisch gefällt es mir sehr gut.

X-Mas: Winterfräulein

Da mir ein richtiges Weihnachtsdesign mit Weihnachtsmännern und Co. noch etwas zu früh war, habe ich mich für die Winterfräulein* Nailwraps entschieden, so langsam ziehen die Temperaturen bei uns auch an.

Und in der Wohnung wird heute begonnen auch etwas weihnachtliche Deko aufzustellen – wie haltet ihr das mit der Deko, immer volles Produkt oder lasst ihr das eher aus?

Einfach die passenden Größen auswählen und aufkleben. Dann steht natürlich noch super viel über, das schneide ich ab und verwende es für die andere Hand. Der kleine Rest wird dann nur vorsichtig nach unten gefeilt und schon ist die Maniküre fertig.

Happy End

Damit die Maniküre nicht zu perfekt aussieht, trägt frau mit Trendbewusstsein heutzutage eine Delle 😀

Was fehlt dann noch für die perfekte Maniküre? Die Happy End Handcreme* mit Urea!

Auch hiervon reicht bereits eine geringe Menge, die dafür aber super schnell einzieht. Was mir besonders gut an der Creme gefällt, ist dass sie ein lange gepflegtes Gefühl hinterlässt.

Alles in allem mag ich die Pflege- und Zubehör Produkte bisher ziemlich gern, das Vorspiel ist meiner Meinung nach nicht unbedingt notwendig, Nagellackentferner tut es wohl auch.

Welche Produkte habt ihr schon getestet, und was sind eure Erfahrungen? Hinterlasst mir gern einen Kommentar.

Und jetzt kuschelt euch schön ein und lasst die vorweihnachtlichen Designs aus der Galerie auf euch wirken, denn in zwei Wochen am 11.12.2017 geht es beim Y dann um das Thema Yoga, und das wird wohl noch schwieriger als jetzt, also es geht darum, dass die Lacke Yoga machen, oder auch ob das Nägel lackieren für euch etwas wie Yoga darstellt.

An InLinkz Link-up



Eure Jasmin
vorheriger Post nächster Post

5 Kommentare

  • Steffy

    Ich sehe deinen Beitrag und weine ein bisschen. Ich wollte auch so gern das Winterfräulein kleben, aber ich besitze es noch gar nicht, und es ist immer noch ausverkauft 🙁 Daher habe ich es einfach mit Lack und Stamping nachgebastelt, ist zum Glück ja kein Hexenwerk 😀

    Und ich liebe liebe liebe diese Urea-Handcreme. Ich bin ihr total verfallen. Nur leider ist sie ja nicht so supergünstig 🙁 Ich weiß, dass es von Balea auch eine Urea-Handcreme gibt, die teste ich mal parallel, aber ich fürchte, alleine wegen dem tollen Duft würde die SG-Handcreme jederzeit gewinnen *lach*

    27. November 2017 at 11:52 Antworten
  • Ida

    Ich bin total irritiert davon, dass die Motive auf dem Kopf stehen irgendwie. Ich mache immer alle Designs so, dass die auf Bildern richtig rum sind. Ich weiß, die Sticker sind so geschnitten, aber irgendwie kann ich die ganze Zeit nur daran denken, wenn ich auf die Bilder gucke. 😀 Schön sind sie natürlich trotzdem. 😉

    27. November 2017 at 18:49 Antworten
  • Julia

    Haha mir geht es wie Ida, ich trage und klebe die Design auch immer so, dass sie auf Bildern richtig rum sind 😀
    Die Sticker sind aber echt schön, ich bin ja schon gesoannt, was für winterliche Design einen so im Kalender erwarten 🙂
    Mit Weihnachtsdeko halte ich mich eher zurück. ich habe einen kleinen geschmückten Minibaum am Schreibtisch stehen und einen Weihnachtsstern (die Pflanze) Auf dem Esszimmertisch. Ansonsten brennen bei mir in der Winter- und Weihnachtszeit vermehrt Kerzen in der Wohnung 😉

    27. November 2017 at 19:34 Antworten
  • Annika Buntlackiert

    Hach, das Winterfräulein ist soooo hübsch und steht Dir hervorragend! Ich liebe die „neuen“ Bilder – und wo bitte sind die denn nicht gut ausgeleuchtet?! 😀 Wunderschöner Post ♥
    Achso, zum Thema Weihnachtsdeko: Ich halte es da getreu dem Motto: „Es gibt nur ein Gas – VOLLGAS!“ 😀 😀 😀

    28. November 2017 at 20:11 Antworten
  • Samy Farbgeschichten

    Es schneeeeeeit! WIe coooool 😀 Ich finde die Nagelbutter ja gerade jetzt zu dieser kalten Jahreszeit grandios. Meine Nagelhaut ist da wirklich schlimm, aber mit dieser Butter abends auf den Fingern gehts! Mein Rettung 🙂

    1. Dezember 2017 at 22:27 Antworten
  • Schreibe einen Kommentar

    Weitere Posts...