In Review on
4. Oktober 2017

LACKphabet | T wie Topcoat

Jeder hat sie, jeder braucht sie! Topcoats, darum wird das T beim LACKphabet jenen gewidmet.

Sollte nicht jeder einen Topcoat besitzen, gebe ich euch hier noch einen kleinen Einstieg über Topcoats.

Wozu brauche ich einen Topcoat?

Ein Topcoat hat verschiedenen Eigenschaften, dient aber hauptsächlich dazu, euer Design oder Nagellack länger haltbar zu machen und das ganze auch zu Versiegeln. Ist es euch auch schonmal passiert, dass ihr einen roten Knaller Lack lackiert habt, und dann die Spuren davon an der Tapete oder auf Papier wiederfindet? Mit Topcoat wäre das nicht passiert 🙂

Neben diesen Grundeigenschaften können Topcoats verschiedene weitere Eigenschaften haben. Demnach habe ich euch meine Überlacke mal in unterschiedliche Kategorien eingeteilt.

Kategorie 1: Die Turbo-Bande

In der ersten Kategorie geht es um die schnelltrocknenden Topcoats, also diejenigen, die euch auch noch helfen, eine Maniküre turboschnell fertigzustellen. Sie trocknen eigentlich in einer Minute und habt ihr die Schichten darunter auch schon gut trocknen lassen, seid ihr in 20 Minuten Schuh-Anzieh-Sicher 😀

Meine Favoriten sind der HK Girl, denn der verschmiert euch kein Design, aber auch der Sally Hansen und der good to go von essie gefallen mir sehr gut.

Kategorie 2: Die Gel-Guys

In dieser Kategorie geht es um die Gel-Topcoats. Diese haben die Eigenschaft, dass sie einen geligen Look hinterlassen, also Hubbelchen auf dem Nagel besser ausgleicht und einen super glänzenden Look hinterlassen.

Davon ist der essie gel setter Lack mein Favorit, der essence Lack zerfrisst leider jedes Design, funktioniert aber über einfarbigen Lacken und der ANNY Lack braucht leider ewig zum Trocknen

Kategorie 3: Das SEK

Hier habe ich noch ein paar Sonder-Lacke für euch gesammelt. Diese haben alle andere besondere Eigenschaften, beginnend ganz links haben wir den Moyou Topcoat, der kein Stamping verschmieren lässt (und das klappt wirklich). Weiter geht es mit dem Miss Sophie’s Top Coat, einen Überlack der super über Nagelfolien funktioniert. Es folgt der CND Vinylux Top Coat, der hat eigentlich nicht unbedingt die größten Eigenschaften, passte aber sonst auch nirgendwo rein 😀 Und zu guter Letzt haben wir noch den essie No Chips Ahead, der Tipwear verhindern soll, aber ich gebe zu, ich habe ihn bisher noch nicht getestet.

Kategorie 4: Matte Love

So langsam wird es etwas spezieller, es folgen die matten Topcoats. Diese haben, wie der Name sagt, die Fähigkeit, jeden Lack und jedes Design samtig matt zu machen.

Davon ist wohl wirklich der Glisten & Glow Lack mein Favorit, aber der p2 Lack ist eine super Drogerie Variante, man bekommt viele gute Eigenschaften für wenig Geld.

Kategorie 5: Die Special-Effekts

Zu Guter Letzt haben wir das Spezial Team, diese Topcoats zaubern besondere Effekte auf den Nagel. Da haben wir zum einen den Bow Thermo Topcoat, der hinterlässt einen Kälte-Verlauf auf dem Nagel, und auch den Trend it up Magical Holo Illusion Topcoat, der überzeugt mich persönlich aber nicht so wirklich.

Lasst mich gern in den Kommentaren oder der Galerie wissen, was euer liebster Topcoat ist.

Dann habe ich noch einen kurzen Lektüre Tipp für euch, falls euch das Thema Topcoat weiterhin interessiert: Steffi hat sage und schreibe über 20 Topcoats verglichen.

Am 16.10.2017 geht es übrigens mit dem U wie UV-Lacken weiter – und da kann ich euch dann vielleicht ein bisschen was zurück geben, seid also gespannt 🙂


Eure Jasmin
vorheriger Post nächster Post

3 Kommentare

  • Melanie

    Hallo Jasmin!
    Mal wieder ein sehr gelungener Blogbeitrag!
    Habe meinen „perfekten“ TC noch nicht gefunden 🙁
    Aber ich hab ja noch alle Zeit der Welt 😀

    LG
    Melanie

    6. Oktober 2017 at 14:12 Antworten
  • Lackverliebt

    Also bei mir hinterlässt roter Lack trotz Topcoat Spuren auf Papier 🙂 😀

    6. Oktober 2017 at 19:38 Antworten
  • Annika Buntlackiert

    Was für ein toller Post – das SEK ist mein persönlicher Favorit! 😀

    24. Oktober 2017 at 15:12 Antworten
  • Schreibe einen Kommentar

    Weitere Posts...