In Nailart, Review on
17. April 2017

LACKphabet | H wie Holo (inkl. Holo Powder Fail)

Ein Hammer Thema mit H Heute beim LACKphabet: HOLO! Ich denke, dass viele von euch schon wissen, was das bedeutet, aber ich werde es hier nochmal kurz zusammen fassen und außerdem über mein furchtbar misslungenes Holo Puder Experiment berichten 😀

Mein Gast ist heute wie schon in der letzten Woche wieder Anni von buntlackiert. Ich weiß, dass sie mit Sicherheit wieder etwas tolles für euch in petto hat, insbesondere zum Vergleich von linearem und scattered Holo, weswegen ich darauf auch mal nicht so detailliert eingehen werde.

Was ist Holo?

Hier habe ich mal ein paar meiner hübschesten Holos zusammengestellt. Holo ist die Kurzform von Holografisch, und bedeutet, dass die Pigmente je nach Lichteinfall alle Farben des Regenbogens wiedergeben können. Das Holo Pigment an sich ist eigentlich eher grau und erhält erst durch die Zugabe von Nagellack die bunten Farben.

Holo Nagellacke können wie folgt unterteilt werden:

Linearer Holo

Das sind die Lacke, die ihr oben seht, sie zeichnen sich dadurch aus, dass sie sehr feine Pigmente enthalten und beinahe nahtlos den Regenbogen zeigen können. Am besten kann man das beim FNUG Fantastica sehen (oben rechts in der Ecke).

Scattered Holo

Dabei handelt es sich eher um gebrochenere, größere Holo Flakies, die ebenfalls den Regenbogen zeigen, aber eben nicht so in einer Reihe.

Holo Powder Fail

Jetzt geht’s um den Unfall da oben! Ich wollte das Holografische Puder aus dem Bornprettystore ohne Gel Lacke auftragen, so wie Cristine von simplynailogical es in einem ihrer Videos gemacht hat. Wie ihr seht, seht ihr nichts 😀

Der Anfang war noch easy. Einfach eine Schicht schwarzen Nagellack auftragen und trocknen lassen. Dann habe ich eine Schicht vom revolution Topcoat von piCture pOlish lackiert. Diesen habe ich nicht ganz trocknen lassen und dann mit einem Silikon Tool das Puder eingearbeitet – hat eben nicht geklappt. Auch wenn ich unterschiedlich lange gewartet habe.

Ehrlich gesagt hatte ich dann aufgrund der großen Sauerei auf meinem Nailart Platz (und meinem Finger) nicht wirklich Lust auf einen zweiten Versuch, schon gar nicht mit dem Gel Zeug, das ist einfach nicht mein Geschmack 😀 Aber ich weiß, dass es Leute gibt, die das mit dem Puder super hinbekommen, also nehmt mich da einfach nicht zum Maßstab.

Jetzt aber direkt weiter zu Annis Beitrag mit sicher genauso viel rund mehr Gefunkel.

Bevor wir die Galerie dann hoffentlich so richtig schon bunt und Regenbogen-mäßig gestalten können, erzähle ich euch noch das Thema für die nächste Runde am 01.05.:Dann geht es mit dem I wie Indie Nagellack weiter, in dem Zug werde ich auch am Rande etwas auf die Inhaltsstoffe von Nagellack eingehen.


 photo Unterschrift_zpskixjizt5.png
vorheriger Post nächster Post

9 Kommentare

  • Laura Lackschaft

    Aber das Holobild ist trotzdem sehe hypnotisierend. Vielleicht ist das auch ein neuer Trend. Who cares about glitter cuticles. Der neue Scheiß sind Holocuticles!!!!

    17. April 2017 at 10:37 Antworten
    • Jasmin

      Als ich die Bilder am PC hatte, musste ich auch an den „Trend“ denken und in Holo kann man das auch wirklich fast machen.

      19. April 2017 at 21:42 Antworten
  • Annika Buntlackiert

    Genau aus dem Grund mit der Sauerei habe ich mich bisher erfolgreich von den ganzen tollen Holo- und Glitter-Pudern ferngehalten 😀 Trotzdem sehe ich da jede Menge magic rainbows ♥♥♥

    17. April 2017 at 11:46 Antworten
    • Jasmin

      Das stimmt, der Regenbogen ist da, aber trotzdem leider absolut untragbar 😀

      19. April 2017 at 21:43 Antworten
  • Denise

    Das mit dem Puder hätte ich sicher auch nicht hinbekommen, ich kenne mich doch! 😀 Schön sieht er trotzdem aus, große Holo Liebe! <3

    Liebe Grüße,
    Denise

    17. April 2017 at 12:32 Antworten
    • Jasmin

      Danke dir ♥ Ich glaube mir fällt spontan nur eine Person ein, die mit dem Puder super gut klar kommt 😀

      19. April 2017 at 21:43 Antworten
  • Julia

    Ich habe bisher nur das Spiegelpuder probiert und bin ebenso gescheitert wie du! 😀 Die Sauerei und der Aufwand ist es wirklich nicht wert 😉

    17. April 2017 at 14:23 Antworten
    • Jasmin

      Sehe ich echt absolut genauso, aber es war mal wieder lustig, das Teufelszeug hervorzuholen.

      19. April 2017 at 21:44 Antworten
  • Leni

    Ich würde den Lack drunter komplett trocknen lassen. Das Zeug sollte auch so halten. Ich hab hier noch Chromepuder, das ich schon lange ausprobieren wollte. Aber wegen der Sauerei wollte ich bislang nicht dran

    24. April 2017 at 16:36 Antworten
  • Schreibe einen Kommentar

    Weitere Posts...