In Nailart, Review on
3. Oktober 2017

Lackothek | Eines Suchtis Tauschpaket…

Ok, dieser Post wird definitiv Bild-technisch sehr ausarten, aber ich habe irgendwie Ultra lange gesammelt und zwischendruch nichts veröffentlich, aber vielleicht habt ihr bei anderen Bloggern schon von der Lack-o-Thek gehört.Dazu haben Alina (Alinas Nailplace), Annika (Simplepolishblog) und Tine (tine-sucht-nach-mehr) uns zusammen getan und unsere schönsten Schätze in ein Wanderpaket gepackt, welches dann von Haus zu Haus geschickt wurde. Somit konnten wir zu Hause ein paar ganz besondere Schätze teste und tolle Holo Fotos schießen, in deren Genuss ihr jetzt kommen sollt.

Cirque – La Tropicale (von Annika)

Gleich der erste Lack aus dem Paket von Annika hat mich super doll verzaubert: Cirque – La Tropicale. Totales Farb-Beuteschema und toller Holo Effekt gepaart einem tollen Auftrag – einfach unkompliziert und schön. Leider ist der (glaube ich) aus einer LE gewesen, ich wollte ihn nämlich kaufen, konnte ihn aber nirgends finden (also sollte den jemand nicht mehr haben wollen, ich nehm ihn 😀 )

Das ist übrigens auch der erste Cirque Lack, den ich benutzt habe. Die Marke hat mich ehrlich gesagt nie so wirklich angesprochen – ehrlich gesagt auch ein wenig wegen des Logos, das ist so gar nicht mein Geschmack. Und das Auge isst, oder lackiert, ja schließlich auch mit. Da bin ich wohl Verpackungsopfer…

La Tropicale mit Stamping

Weil der Name schon so nach Dschungel schreit, habe ich mich dazu entschieden, ihm ein goldenes Pflanzen-Stamping zu verpassen. Der goldige Lack ist good as gold von essie, das Stamping stammt glaub ich von einer Tropical Platte von Moyou, aber ich könnte bei Interesse auch nochmal nachsehen 🙂

il était un vernis – #imanatural (von Annika)

Wieder eine neue Erfahrung, denn auch il était un vernis hatte ich bisher noch nie auf dem Pinsel. Hier haben wir #imanatural, ein sandiges nude-grau mit dezentem Holo-Schimmer. Der Holo ist hier deutlich zurückhaltender als beim Cirque von eben, aber eine tolle Alltagsfarbe oder unter ein Nailart würde er deshalb sicher super passen. Auch der war soweit ich es herausgefunden habe limitiert, denn auch den wollte ich kaufen und konnte ihn nicht mehr finden (also auch hier wieder: ich würd ihn nehmen 😀 )

Hier finde ich die Verpackung übrigens wieder ganz süß, auch wenn die Schrift nicht unbedingt mein Favorit wird, gefällt mir der Holo Effekt des Logos super gut.

#imanatural mit Stamping Platte (von Annika)

Auch diese kleine Bundelmonster Platte war in dem Tauschpaket von Annika. Dazu wollte ich ein Reverse Stamping aus dem Hirsch machen, und habe ihn daher von hinten mit zwei Braun-Tönen von essie ausgemalt. Das Decal habe ich dann wie hier beschrieben aufgeklebt.

Colors by Llawore – Scattered Sun Flare (von Annika)

Und wieder ein erstes Mal und wieder war ich begeister. Scattered Sun von Colors by Llawore ist ein dunkelblauer Holo Lack. Auch der hat im Auftrag super Spaß gebracht und mich der Marke näher gebracht – toller Lack, tolles Funkeln, glückliche Jasmin 🙂

Foxy Paws – Hap, Happiest Christmas (von Alina)

In der zweiten Runde durfte ich ein paar Schätze von Alina testen, der erste war Hap, Happiest Christmas von Foxy Paws. Auch dieser Lack ist der erste, den ich von der Marke in den Händen halten durfte. Die Metall-Stückchen im Lack kommen unter dem leichten Jelly-Grau noch recht gut zur Geltung. Irgendwie fand ich den Lack super besonders, weil er mal was anderes war, als einfach bunt mit Glitzer. Sowas ist irgendwie mehr mein Stil, schlichte Base mit hinten raus etwas Pfeffer im Mors. (Spricht hier wer Plattdeutsch??)

Hier kann man gut sehen, dass die Metall-Flakies nicht vom Lack verschluckt werden.

Das folgende Foto ist mit Blitz aufgenommen, Holo Gefunkel ist dort aber nicht zu erkennen 😉

Ms. Sparkle – Starry Who (von Alina)

Die erste wirkliche Enttäuschung aus einem Lackothek Paket. Der Ms. Sparkle in der Farbe Starry Who hat mich leider gar nicht überzeugt. Die Konsistenz des Lackes ist nämlich super dick, wodurch der Auftrag sehr schwierig war. Fehlerfrei war hier keine Option. Außerdem finde ich das funkeln leider nicht so überzeugend, als dass es mir dieser Lack wert wäre.

Vergleichen kann man ihn aber ein bisschen mit essie’s starry starry night.

Cadillacquer – Green Giant (von Tine)

Im Letzten Paket befanden sich die Schätzchen von Tine, da war ich besonders gespannt, denn ich weiß, dass sie schon lange im Indie-Geschäft ist. Der erste Lack, der mir entgegen gepurzelt ist, war dieser grüne Lack von Cadillaquer, der auf den Namen Green Giant hört. Auch dieser Lack ist der erste, den ich von dieser Marke auf den Nägeln haben durfte.

Der Auftrag war aber nicht der leichteste, der Pinsel wurde nach unten leicht dicker, also eine komische Form zum Lackieren. In der Jelly Base schwimmen goldende Flakies, von denen auf dem Nagel leider kein einziger zu finden war. Den leichten Holo Schimmer kann man dafür gut erkennen.

Green Giant mit Minimal Stamping

Auf den grünen Giganten habe ich dann ein Minimal Stamping aufgestempelt. Irgendwie ein bisschen witzit – oder? Die Platte ist die Moyou Minimal 05 und verträgt sich hervorragend mit dem Moyou Crystal Clear Stamper – Mehr Infos zum Stamping findet ihr hier.

Cadillacquer – Honeybells (von Tine)

Der zweite Cadillacquer meines Lebens sollte sich Flakie-technisch etwas besser schlagen: Honeybells ist ein grau-blauer Lack mit silbrigen Mini-Flakies und rosanen Hexagonen in verschiedenen Größen. Aber auch diese wollten nicht wirklich besonders dringend auf meinen Nagel und blieben lieber bei den Freunden in der Flasche. Und auch hier wurde der Pinsel leicht breiter – es scheint also an der Marke zu liegen. Wie sind eure Erfahrungen damit?

Dezentes Stamping für dezenten Lack

Der zarte Honeybell wurde mit einem Stamping von der Moyou Bridal 06 Platte geschmückt. Die Platte ist ein absolute Klassiker! Leider hat mein Topcoat dem Design am Mittelfinger einen Strich durch die Rechnung gemacht.

Enchandet Polish – Opal Lagoon (von Tine)

Zum Schluss wieder mal eine neue Erfahrung. Mein erster Enchanted Polish Lack hört auf den Namen Opal Lagoon und musste natürlich aufgrund der petroligen Farbe lackiert werden. Zudem sind im Lack changierende Flakies zu finden, die einen tollen Vorgeschmack in der Flasche bringen.

Leider war ich auch hier wieder etwas enttäsucht. Der Lack war sehr dickflüssig, wordurch der Auftrag super ungleichmäßig war. Durch die Glitzer-Flakies wurde der Lack natürlich auch nicht schön glatt auf dem Nagel. Die changierenden Flakies kann man aber trotzdem gut durchsehen.

FAZIT

So ein Tauschpaket bietet einem eine tolle Chance, Lacke auszuprobieren, die man sonst nie kaufen würde oder sogar könnte. Ihr habt hier gesehen, dass ich von keiner Marke hier bisher einen Lack getestet hatte. Und es waren einige Marken dabei, die dadurch auf meinem Radar aufgetaucht sind. Andere wiederum haben mich etwas enttäuscht und werden kritisch begutachtet.

Ich möchte an dieser Stelle nochmal DANKE zu meinen lieben Mädels sagen: Alina, Annika und Tine! Danke für das Pakete packen, das Verschicken und auch die Hilfe, wenn beim Lackieren oder Bilder machen mal was nicht klappen wollte.

Wer es bis hier hin geschafft hat, der wird sicher auch nicht müde, mir mal in den Kommentaren seine Meinung zu den Lacken zu tippen. Welcher gefällt am Besten, was überrascht euch und stimmt ihr mit meinen Erfahrungen überein?

Eure Jasmin
vorheriger Post nächster Post

2 Kommentare

  • Sandra - Lilalack

    Ach wie cool! Das ist ja wirklich eine tolle Aktion. Da kann man richtig gut neue Marken kennenlernen ohne das Risiko einen Fehlkauf zu tätigen, gerade Indies sind ja auch nicht die günstigsten Lacke ☺️
    Einige Marken von denen, die Du gezeigt hast, kenne ich auch noch nicht, bzw. ich hab sie noch nicht lackiert. Cadillaquer hat wunderschöne Lacke, richtig besonders und wirklich hübsch. Das schwierige bzw. unregelmäßige Auftragen kenne ich von meinem aber leider auch il étaît un vernis ist eine wirklich tolle Marke, ich habe zwei (oder sind es drei?) Lacke dieser Marke und ich liebe sie! Tolle Farben, leichter Auftrag, und das Logo gefällt mir sehr Von Cirque und CbL habe ich auch Lacke, aber irgendwie sind sie mir nicht sonderlich im Gedächtnis geblieben, kann nicht sagen warum, aber sie scheinen keinen bleibenen Eindruck hinterlassen zu haben
    Solltet ihr eine zweite Runde planen, bin ich dabei

    5. Oktober 2017 at 6:50 Antworten
  • Laura Lackschaft

    Soooo tolle Holobilder ♥ RAWR! Da bin ich ganz hin und weg.

    10. Oktober 2017 at 10:40 Antworten
  • Schreibe einen Kommentar

    Weitere Posts...