In Sonstige on
31. Oktober 2017

Bloggerklassentreffen 2017 | Wiedervereint!

Die verrückten Hühner aus der ersten Reihe sind endlich endlich wiedervereint! Nach unserem Bloggerklassentreffen des letzten Jahres, war klar, dass wir das wiederholen mussten. Und dies ist mein Eventbericht 🙂

Schnappt euch also was leckeres zu Trinken, kuschelt euch in die Lieblingsdecke und genießt diesen warmen Post in der kalten Jahreszeit.

Das Treffen haben wir übrigens mal wieder der lieben Steffi (frischlackiert) zu verdanken, wieder einmal hat sie die Führung übernommen und unseren Haufen zusammengetrommelt, alles organisiert, sodass wir ein perfektes Wochenende genießen konnten.

Oben auf dem Nailfie seht ihr die Designs, mit denen wir angereist sind, die Farbvorgabe war grün und Kupfer. Ich verlinke euch jetzt mal die Mädels, oben in der Mitte, ca. um ein Uhr ist meine Patsche-Hand, von dort aus geht’s im Uhrzeigersinn weiter:

Samy – farbgeschichten

Steffy – die Yps lackiert

Anna – lackbegeistert

Steffi – Frischlackiert

Anni – Buntlackiert

Ida – Heartshaped Dream

Sandra – Lilalack

Anastasia – Angepinselt

Laura – Lackschaft

Annika – simplepolishblog

Freitag oder auch 11 Mädels mit einem Dachschaden

Ankunft – Foto von Sandra

Freitag war der Tag der Anreise, aus allen Himmelsrichtungen strömten wir zusammen in einen Ort namens Mayen, ich habe mir sagen lassen, dass es im Sauerland ist – aber auf jeden Fall weit weg 😀

Wir haben uns zusammen mit Anni bei Annika getroffen, und von dort aus ging die wilde Fahrt los, leider hatten wir minimal mit dem Verkehr zu kämpfen, sodass wir erst gegen 18:30 bei den anderen Mädels eintrafen.

Turm Foto von Annika

Bei unserer Wohnung eingetroffen kamen wir direkt in den Genuss der Altstadt, dort gibt es eine alte Burganlage. Keine Ahnung, ob das alles korrekt ist, sah aber auf jeden Fall spektakulär aus!

Mini Treppe von Steffi

Auch unsere Wohnung war ein Altbau würde ich sagen, die alte Burgmauer wurde in die Wohnung eingebaut, was super cool aussah. Die Wendeltreppe, die zu den Schlafzimmern oben führte, war super schmal.

Nachdem wir die Zimmer aufgeteilt hatten, und alle feste geknuddelt wurden, die Neuzugänge (Steffy, Anastasia und Sandra) begrüßt wurden nur um dann keine „Neuen“ mehr zu sein, haben Steffi und Laura uns direkt nach oben geschickt. Wie die kleinen Kinder haben wir oben gestanden, und ungeduldig auf das Glöckchen läuten gewartet, das war das Signal zum stürmen.

Wahnsinniger Anblick – Festgehalten von Steffi

Was wir gesehen haben, als wir in unser riesiges Wohnzimmer mit gigantischem Tisch gingen, hat uns allen kurz die Sprache verschlagen, nur um dann voller Begeisteruns-Ohs-und-Ahs ausgepackt zu werden. Für diese kleinen Goodies war natürlich wieder Steffi zuständig, sie hat edding, ANNY und Stickergigant angeschrieben und alle haben wundervolle Sachen zusammengestellt – die werdet ihr am Ende noch kurz sehen.

Proben von Stickergigant – von Steffi geknipst

Nach kleiner Tauschrunde waren schnell alle mit ihren tollen Geschenken glücklich, und wir konnten uns mal um die wichtigen Dinge im Leben kümmern: Dem Essen!

PIZZA – Foto von Steffi (wie konnte man bei dem Anblick noch Fotos machen?!)

Die Pizzen sehen super klein aus, aber es waren drei fette Familienpizzen, die super lecker waren! Pizza ist scheinbar jetzt ein Ritual – kann es auch gern bleiben 🙂

Kekse, Kekse, Kekse! Geknipst von Samy

Dann überraschte uns die Yps Steffy noch mit diesen super süßen Nagellack-Keksen, die hat sie alle selbst gebacken. Super lieb und ultra lecker – yummi!

Samstag oder auch Shoppen, Lackieren, Fotos und Markt

Badausblick von Steffi

Morgens haben wir direkt diesen Ausblick aus dem Bad genießen können, man muss schon sagen, die Wohnung hat uns allen sehr gefallen.

Bis wir alle durch das Bad durchgeschleust waren, war unten schon Frühstück gedeckt – ein wahrer Traum. Wirklich super, dass in diesem Jahr ein schön großer Tisch da war, an dem wir alle zusammen sitzen konnten.

Frühstücks Tafel von Anni eingefangen

Nach dem Frühstück hatten wir endlich vernünftiges Licht, sodass wir unser Nailfie knipsen konnten. Steffi und Steffy haben mit Kamera und Stativ die Regie übernommen. Dieses Bild durch die Linse eines Handys find ich ultra cool!

Nailfie durch Steffis Linse

Anschließend stand ein Highlight für mich auf dem Plan! Der Besuch im dm, den konnten wir in 5 Minuten zu Fuß erreichen, was der pure Luxus ist, wenn man bedenkt, dass ich sonst 50 Minuten mit dem Auto brauche 😀

Diva in Action – von Annika erwischt

Da hatten natürlich alle Mitleid mit mir, und wir wollten schnell los und die Regale durchstöbern.

Eskalation im dm – Abgelichtet von Steffi

Elf Mädels, ein dm – ich denke die Kassierer hatten kurz einen Schrecken bekommen, aber nach gefühlt einer Stunde Aufenthalt hatten wir alles, was wir brauchten.

In der Wohnung angekommen ging es endlich los mit dem Gruppen lackieren. Viele wollten Rosen für Steffis Frischlackiert-Challenge Rosen pinseln, aber es gab keinen Zwang. So sind viele schöne Designs entstanden.

Dafür mussten aber erstmal die alten Designs weichen. Also griffen alle zu Nagellackentferner und Wattepads und tschüss hies es für das alte Design.

Trauer herrschte darüber jedoch nicht sehr lange, denn es konnten schöne neue Designs auf die Nägel. Besonders viel Spaß hat es einfach gemacht, dass man zusammen fachsimpeln konnte, die Designs durchspielen und sich Tipps holen konnte.

Auf vielen Matten füllten sich die Probe-Muster und es wurde ausprobiert, abgesprochen und man hört immer wieder ein Wispern: Wie würdest du das machen, soll ich es lieber so oder so probieren, was meinst du dazu? Das mag sich jetzt flach anhören, aber dieser Austausch hat sowas von Laune gemacht! Wir waren nicht in der Lage, die Zeit zu stoppen, sie rann uns so durch die Finger.

Mein persönlicher Workspace von Laura abgelichtet

Hier gibt’s einen Einblick in meinen Arbeitsplatz, dort habe ich meine Rosen gepinselt. Anna (lackbegeistert) hat uns super Tipps gegeben, wie man perfekte Rosen wachsen lässt.

Battle der Kameras durch Steffis Linse eingefangen

Zwischendrin war immer wieder Zeit für Spielereien mit der Kamera, oder das stöbern an den anderen Plätzen.

Stickergigant Designs – Foto von Samy

In der Riesen Kiste von Stickergigant haben wir dann noch ein paar schöne Dinge gefunden, zum Beispiel Naschi und dieses Board, auf dem Andrea all ihre Designs festgehalten sind.

Meinen Rosen haben viele Punkte Lack geopfert werden müssen 😀

Jasmin lackiert Rosen – Foto von Anastasia

Hier sieht man von Nahem, wie meine Rosen entstanden sind, einen ausführlichen Bericht darüber könnt ihr bereits im Post zur Rosen-Frischlackiert-Challenge nachlesen.

Dieses Bild liebe ich irgendwie, wir haben auch viel über Kameras gesprochen, und hier hat Anastasia gerade ihre zur Hand genommen.

Bild im Bild von Steffi

Anna hingegen knipst ihre Bilder mit dem Handy, was den anderen in nichts nachsteht.

Die Fotosession artete richtig aus! Innen mit Softbox, draußen auf dem Dach mit Tageslicht. Aber man hatte immer jemanden an der Seite, der einem helfen konnte.

Teamwork von Samy aufgenommen

Wenn der Fernauslöser mal fehlte, hat jemand anderes einfach geholfen.

Shooting eingefangen von Samy

Auf dem Bild sieht man, wie ich meine Bilder geknipst habe, ich mag solche Behind-The-Scenes Bilder, wann bekommt man schon mal seinen Hinterkopf zu sehen.

Nagellack Crew von Anastasia

Noch so ein Große-Liebe-Bild! Leider fehlte Annika hier noch, aber sonst haben wir hier die geballte Power aus dem Norden vereint. Wir haben uns bereits ein paar mal öfter in anderen Konstellationen getroffen.

Guck in die Luft! von Anni

Nachdem wir uns dann für ein Gruppenfoto fertig gemacht hatten, konnten wir uns dann auch direkt wieder um die Nahrungsaufnahme kümmern. Da der Lukasmarkt direkt vor unserer Haustür war, stand es gar nicht zur Diskussion, wohin die Reise gehen sollte.

Riesenrad aufgenommen von Anni

Auf dem Markt haben wir alle lecker was gegessen, um danach mit dem Riesenrad eine Runde zu drehen, von dort hat man einen wunderschönen Ausblick über die Stadt genossen.

Lukasmarkt von Annika aus der Luft

Von Anna wurde mir eine Zuckerwatte ausgegeben, man hatte ich die lange nicht mehr, aber die ist wirklich unfassbar lecker gewesen.

Zuckerwatte und Rosen von Samy

Sonntag – Traurige Abreise und schöne Erinnerungen

Sonntag durfte wieder ein leckeres Frühstück nicht fehlen, aber dann stand der traurigste Teil des Wochenendes an. Wir mussten abreisen…

Bei der Knuddel-Verabschiedungs-Runde haben wir uns noch deutlich fester gedrückt, als bei der Ankunft. Und das ein oder andere Auge blieb auch nicht trocken – das muss wahre Blogger-Freundschaft sein. Wenn man sich über das Netz kennen lernt, und dabei solch eine Bindung entsteht, das ist ein wirkliches Privileg.

Hier nun nochmal das Nailfie mit unseren am Samstag gepinselten Designs, wir beginnen oben in der Mitte und arbeiten uns im Uhrzeigersinn herum.

Steffi – frischlackiert

Ida – Heartshaped Dream

Laura – Lackschaft

Annika – Simple Polish Blog

Anna – Lackbegeistert

Anastasia – Angepinselt

Samy – Farbgeschichten

Meine Wenigkeit

Steffy – die Yps lackiert

Anni – Buntlackiert

Sandra – lilalack

Goodies, Tauschware und Einkäufe

Jetzt bekommt ihr noch kurz zu sehen, was als Neuzugänge mit nach Hause durfte. Und seid beruhigt, ich habe mehr da gelassen, als ich mit zurück gebracht hatte.

Aus der 90er Herbst Kollektion von essie habe ich mir as if! und mixtaupe gekauft, den Lack von Colour Alike habe ich mit Sandra getaucht.

Spicy thing ist auch ein eingetauschter Lack, der andere Lack sowie das Serum wurde uns von ANNY zur Verfügung gestellt.

Von edding gab es eigentlich nur drei Lacke, die anderen habe ich ebenfalls eingetauscht – keine Ahnung, aber keiner mochte diese schönen Leberwurst-Farben 😀

Zu guter Letzt noch die schönen Dinge von Stickergigant, das Design hat Steffi exklusiv entworfen, die Pflege Dinge sind tolle Zugaben.

So, 1.500 Wörter später seid ihr am Ende des Posts angelangt. Ich bedanke mich nochmal bei allen Mädels für das tolle Wochenende, wobei Steffi mit der Organisation noch ein Extra Bussi verdient hat.

Einfach nur DANKE für die geniale Zeit!

Eure Jasmin
vorheriger Post nächster Post

5 Kommentare

  • Steffy

    Hach.
    Ich lese deine Worte und sitze spontan wieder an diesem großen Tisch, an dem an jeder Ecke geschnattert und gelacht wurde. Eigentlich unglaublich, dass knappe 2 Tage reichen, dass einem ein Wohlfühlhaufen so sehr ans Herz wachsen kann ❤❤❤

    31. Oktober 2017 at 14:09 Antworten
    • Jasmin

      Ich verstehe genau, was du meinst. Beim
      Schreiben war ich auch direkt wieder vor Ort ich freue mich jetzt schon auf ein Wiedersehen!

      31. Oktober 2017 at 14:19 Antworten
  • Annika Buntlackiert

    Danke für den schönen Bericht – da kann man doch noch mal ganz wohlig in Erinnerungen schwelgen ♥ Es war einfach zu schön mit Euch! ♥

    31. Oktober 2017 at 18:22 Antworten
  • Julia

    Das klingt wirklich toll! 🙂 Gerade weil man ja sonst eher alleine vor sich hin lackiert und auch das Bloggen für sich alleine macht, ist es schön, wenn man sich mal auch richtig mit anderen austauschen und gemeinsam pinseln kann! 🙂

    1. November 2017 at 21:08 Antworten
  • Ida

    Dein Bericht ist so so wundervoll! 🙂 Da gerät man wirklich wieder in eine wehmütige, aber auf vorfreudige Stimmung. ♥
    Eine Anmerkung meinerseits: Mayen ist ganz und gar nicht im Sauerland. Das wäre für dich um einiges näher gewesen. 😀

    12. November 2017 at 19:22 Antworten
  • Schreibe einen Kommentar

    Weitere Posts...